Kann Psychotherapie mir bei meinem Anliegen helfen?

Die Gründe, sich für Psychotherapie zu entscheiden, sind vielfältig: Häufig steht das Gefühl im Vordergrund, einem Problem oder einer Herausforderung nicht mehr gewachsen zu sein. Dieses Gefühl kann sich über viele Jahre verfestigt haben oder es hat sich im Zuge einer akuten Krise erst kürzlich entwickelt. Hinzu kommt in vielen Fällen ein starker Leidensdruck, der auch von körperlichen Beschwerden begleitet sein kann. Allmählich reift der Wunsch, etwas verändern zu wollen.

In einem Erstgespräch können wir abklären, ob Psychotherapie für Sie hilfreich sein kann.

Bei welchen Themen kann mir Psychotherapie  helfen?

Bei allen Themen, die sie emotional belasten, sind Sie in der Psychotherapie richtig. Auch bei körperlichen Beschwerden ohne entsprechende medizinische Diagnose kann es sinnvoll sein, eine psychische Ursache in Betracht zu ziehen und eine Psychotherapie aufzusuchen.


Die Psychotherapie kann sich dabei auf folgende Themen beziehen:
-         Aktuell schwierige Lebenssituationen, Überforderung
-         Depressionen
-         Stress, Erschöpfung und Burnout
-         Ängste und Panik
-         Beziehung und Partnerschaft; Sexualität
-         Abschied nehmen oder Verlust von geliebten Personen
-         Zwangsgedanken und Zwangshandlungen
-         mangelndes Selbstwertgefühl, nagende Selbstzweifel
-         Körperliche Beschwerden ohne entsprechende medizinische Diagnose
-         Manie
-         Bipolare Störungen
-         Schizophrenie
-         Essstörungen
-         Persönlichkeitsstörungen (Narzissmus, Borderline, Paranoide PS u.a.)
-         Akute oder Posttraumatische Belastungsstörung oder andere Anpassungsstörungen
-         Wunsch nach persönlicher Entwicklung und Entfaltung
-         wichtige Entscheidungsfragen privater oder beruflicher Natur

Wie läuft Psychotherapie ab?

Nach dem Erstkontakt, der entweder telefonisch, per E-Mail oder mittels Kontaktformular auf der Homepage erfolgen kann, vereinbare ich mit Ihnen ein Erstgespräch. Bei diesem Gespräch erläutern wir ihr Anliegen, zudem wird das Setting (Einzel-, Paar- oder Familientherapie), die Häufigkeit der Sitzungen und die Höhe des Honorars geklärt.

Die Beziehung zwischen Klient/Klientin und Therapeutin ist entscheidend für das gute Gelingen der Therapie.

Wenn Sie sich wohlfühlen, wertgeschätzt und verstanden fühlen, ist eine vertrauensvolle Basis für einen positiven Veränderungsprozess gelegt.